CV - Telecom Sitema ka sta

von Gerhard Schellmann (Kapverden) (Kommentare: 0)

Wie man mit neuer Software einen funktionierenden Betrieb kaputtmachen kann

Die CV-Telecon ist für kapverdianische Verhältnisse eine durchorganisierte, gut funktionierende Firma. Im Gegensatz zur Stromvesorgungsfirma Elektra ist uns die Telecom noch nie durch falsche Rechnungen aufgefallen. Das war schon in 2003/04 so. Damals hatte ich es sogar gewagt, der Telecom einen Abrechnungauftrag zu erteilen.

Allerdings funktioniert die Kommunikation der EDV-Systeme zwischen BCA (Bank) und CV-Telecom überhaupt nicht. Nachdem zweimal mein Internet abgestellt wurde, weil angeblich mein Konto nicht gedeckt war, faktisch aber der Bankrechner aus welchem Grund auch immer eine Nichtdeckng meldete, ging ich wieder zur persönlichen Zahlungsweise auf dem Postamt über.

Im Juni 2011 führte die Telecom ein neues EDV-System ein, mit vielen Schulungen Ihrer Mitarbeiter uws. usf. Der Umstieg war, warum auch immer so schwierig, dass u.a. für drei Monate alle Rechnungen ausgesetzt wurden. Was mir aber erst im nachhinein wirklich bewusst wurde.

Ende August 2011 ging dann Mito auf die Post, um alle Rechnungen zu bezahlen. Er gab alles Geld aus, was er dabei hatte, aber es blieb ein Rest. Aus dem mitgebrachten Beleg ließ sich nur aus der Kombination des Firmennamens (CV-Telecom bzw CV-Multimedia, dem Rechnungsempfänger und dem Betrag vermuten, was nun bezahlt wurde.

Am nächsten Morgen war ich selber schon um 9 Uhr dort, mehr als 30 warteten darauf zu bezahlen, als ich mittags nochmals kam - Sistema ka sta! Das gleiche widerholte sich immer wieder. "Sitema ka sta"

Als Sibylle dann am 14.10 nach Tarrafal musste, ging sie dort auf die Post, um alle offenen Rechnung zu zahlen und kam mit einem weiteren nichts Beleg zurück.

Am 19.10.war ich mal wieder auf der Post und konnte weiteres bezahlen. Aber wieder mit einer nichtssagenden Rechnung, die nur noch vermuten ließ, das ich TV-Cabo und vermutlich zweimal ADSL bezahlt hatte.

Auf meine Beschwerde, dass man als Bezieher mehrerer Leistungen der CV-Telecom aus der neuen Art der Belege nicht ersehen könnte, was denn nun genau bezahlt wurde, habe ich bis heute noch keine Antwort erhalten.

Zurück