Sammelartikel Q3/Q4 2015

Übersicht 2. Halbjahr

Wie in den Vorjahren haben wir wieder bei den verschiedensten Rennen rund um die Stadtfeste teilgenommen. Darüber hinaus natürlich auch wieder an den regionalen sowie nationalen Meisterschaften. Txuna durfte endlich das erste Mal reisen und an den afrikanischen Meisterschaften in Durban teilnehmen. Dazu gab es wie jedes Jahr noch die eine/andere Veranstaltung innerhalb des Vereins so dass wieder einmal eine abwechslungsreiche, für manche auch sehr trainingsintensive und erlebnisreiche Saison nun der Vereinsgeschichte angehört.

In der Regel sind die Rennen zum Stadtfest immer dieselben - die Strecke ist dieselbe, der Ablauf ist derselbe. Es gibt nur „Corrida de Resistencia“ und die Sprinter sind damit außen vor.

Früh morgens geht es los, meist mit einem kurzen Frühstück in Form von Brot/Semmel + Schokomilch + Banane/Apfel in der Esplanada Silibell. Die Abfahrt ist immer so zeitig, dass auch unsere „Kotztüten“ vor Ort genügend Zeit haben sich wieder von der Fahrt zu erholen um den Wettkampf stressfrei beginnen zu können.

Die Einteilung der Altersklassen ist i.d.R. wie folgt

  • Cadete: bis 14 oder 15 Jahre je nach Veranstalter und noch ganz selten
  • Junior: bis 17 oder max. 18 Jahre - mittlerweile immer häufiger dabei
  • Senior: bis 35
  • Veterano: ab 36 und dann gibt es hier je nach Veranstalter auch noch Veterano 2 ab 60 Jahre.

Das hat zur Folge, dass auch unsere jüngeren Mittel- und Langstreckenläufer/innen oftmals in der Kategorie Senior starten, da es weder Cadetes noch Junior gibt.

Entsprechend nehmen wir unsere Athleten/innen mit zu den Rennen.

I.d.R. werden für den 1. bis 3. Platz Geldprämien verteilt, sowie Medaillen und darüber hinaus bekommt der/die Sieger/in noch einen Pokal. Je nachdem welcher Mobilfunkanbieter das Rennen sponsert - ob T-mais oder CV Telecom - gibt es manchmal ein Handy oder Guthaben, manchmal Shirts und/oder Käppis und einen Beutel. Außer in der Cidade Velha - hier werden die Prämierungen und somit Preis unmittelbar nach dem Rennen vergeben - kann das Preisgeld irgendwann einmal abgeholt werden. Das hat zur Folge, dass die Jungs- und Mädels bisweilen bis zu drei Monate (Assomada ist hier Spitzenreiter) auf Ihre Siegesprämie warten müssen und das eine/andere mal umsonst auf dem Rathaus waren. 

Damit Sie nun nicht immer dasselbe lesen müssen habe ich das alles nun anders zusammengefasst um so auch die verschiedenen Athleten/innen vorzustellen.

Wenn nicht anders vermerkt gab es nur eine Kategorie in der gestartet wurde

Jussara da Paz * 25.08.2000

Einladung zu den Jogos Africanos Brazaville 2015. Hier wurden von ganz CaboVerde 1 Athletin und 1 Athlet unter 18 Jahren ausgewählt um den Spielen beizuwohnen, vor allem auch als Anregung zu trainieren um eines Tages selbst dort teilzunehmen. Jussara reiste für 2 Wochen in den Kongo und kam restlos begeistert von dem tollen Stadion und den Wettkämpfen dort wieder zurück.

  • 15.08. Stadtfest Calheta 5 km / Gold
  • 11.12. Jussara wurde als hoffnungsvolles Talent nominiert und wurde bei der Sportlergala des Jahres als „Atleta de Esperança“ von Cabo Verde ausgezeichnet.
  • 07.11. Corrida Policia: Junior 5 km / Gold
  • 27.12.Corrida Sao Silvestre 5km Junior / Silber 

Magda Moreira * 09.05.2001

  • 15.08. Stadtfest Calheta Silber / 5 km
  • 07.11. Corrida Policia Hier haben wir Magda bei den Seniorinnen starten lassen: 8km / Silber
  • 27.12. Corrida Sao Silvestre: 5km Junior/Gold

Simone Miranda * 25.03.2001

  • 15.08. Stadtfest Calheta Bronze / 5 km
  • 07.11. Corrida Policia: Junior 5 km / 4 Platz
  • 27.12. Corrida Sao Silvestre 5km Junior / 5.Platz

Corrida São Silvestre

  • Txuna 27.12.Corrida SaoSilvestre Gold // 150m auf Asphalt
  • Katiza 27.12.Corrida SaoSilvestre Silber // 150m auf Asphalt
  • Leinira 27.12. Corrida SaoSilvestre Bronze // 150m auf Asphalt
  • Michel -Paralympico 27.12. Corrida SaoSilvestre Gold // 150m auf Asphalt

Was geschah darüber hinaus noch in 2015

IAAF-Fortbildung Nivel 1 + Kid`s Athletiks

Rony und Jo haben erfolgreich an der IAAF-Fortbildung Nivel 1 + Kid`s Athletiks teilgenommen.

Daher hat JAK nun das Equipment/Sportmaterial bekommen und wir sind immer professioneller ausgestattet und natürlich auch ausgebildet.

Weitsprunggrube

Unsere Weitsprunggrube wurde abgesichert.

Wir haben uns ein Gitter zum Verschluss bauen lassen, da so schöner weißer Sand -wenn nicht geschützt -blitzschnell in irgendwelchen Bauvorhaben verschwindet. Trotzdem hielt es die ersten Diebe nicht davon ab den Maschendraht, den wir zwischen den Gittern verspannt hatten zu klauen. Bereits am nächsten Tag hatten wir ihn jedoch als Hühnerstallverbau gefunden und wieder an seinen ursprüngliche Platz gebracht. Lange Zeit ging dann auch alles gut, bis wieder mal jemand meinte er könnte hiervon was gut gebrauchen. Glücklicherweise sind wir mittlerweile in der Manguinho wo sich unser Sportplatz befindet so gut eingebunden, dass sich eine junge Anwohnerin zuständig fühlte, und den Dieb bat dies doch zu unterlassen. Da er nicht einsichtig war kam sie zu uns um gleich mitzuteilen wer mal wieder den Maschendraht gestohlen hatte. Kurzentschlossen haben wir den jungen Mann bei der Polizei angezeigt und diese war auch sofort bereit hier einzuschreiten und den Draht wieder zu besorgen. Seither - toi-toi-toi - hat sich niemand mehr gewagt hier Draht oder unseren Sand zu klauen und wir können weiterhin unsere Sprunggrube nutzen.

 

Schwimmen fürs Sportabzeichen

Das hat leider nicht so geklappt wie geplant. Als wir soweit waren das Schwimmen endlich anzugehen regnete es ausgiebig und das Meer war wochenlang durch den Schlamm aus den Tälern so verschmutzt, dass an Schwimmen in unserer kleine Bucht nicht zu denken war. Daher haben bislang nur 8 Mitglieder den Schwimmtest bestanden und wir haben beschlossen den Schwimmunterricht im nächsten Jahr fort zu setzen.

10.08. Dia de Surpresa

Ein Tag am Meer: Nachdem wir kein Sommerlager veranstalten wollten sollte wenigstens ein Tag am Meer drin sein. Dieser wurde dann auch ausgiebig mit verschiedensten sportlichen Spielen, im und außerhalb dem Meer genutzt. Natürlich durfte auch der beliebte Reistopf nicht fehlen und wie immer schmeckte es allen. Auch wenn es kein wirklicher Ersatz für die sonstige Freizeit war, waren doch alle glücklich, dass wir überhaupt einen Tag gemeinsam verbrachten.

Comida Saudavel = Gesundes Essen

Von Carina eingeführt wurde dieser Workshop auch in den Sommerferien wieder ein beliebtes Event und war schnell ausgebucht, da ich nicht mehr als 5 Köche/innen auf einmal in meiner Küche beschäftigen wollte. Irgendwie kochen alle leidenschaftlich gerne und diesmal war auch gemeinsames Einkaufen auf dem Markt in Assomada angesagt. Der Renner waren diesmal die selbstgemachten Nudeln in allen Variationen. Mal in Form von Spaghetti, mal breite oder halbbreite Nudeln, mal als Lasagne oder gar Maultaschen - alle Formen welche die Nudelmaschine hergab wurden ausprobiert. Was übrig war nach Hause mitgenommen um dort auch verkosten zu lassen.

Neben dem Kochen ging es hier natürlich auch um die Nährwerte, Bestandteile, „gesunde und ungesunde Fette“ Frühstück vor dem Training / Essen vor dem Wettkampf etc. Wenn es hier nach den Jungs und Mädels ginge könnten wir jedes Wochenende kochen....

Wir haben uns daher entschlossen diesen Workshop nun fest in unser Jahresprogramm für die Oster- und Sommerferien mit aufzunehmen.

Geburtstagsfest

Nachdem es am 01.09. so heftig regnete, dass unser Geburtstagsfest im wahren Sinne des Wortes ins Wasser fiel, haben wir unsere Feier auf den 04.09. verschoben. Diese Jahr wurde JAK mit einem Wettkampf in den unterschiedlichen Altersklassen gefeiert. Mein Patensohn Nicolas war als Chauffeur zwischen den Sportstätten = Betonplatz beim Schreiner wo unsere Hochsprungmatte lagert und Manguinho unser Erdfeld = eingesetzt. Seine Partnerin Martina arbeitete als Fotografin und die Verantwortlichen von JAK konnten sich so voll und ganz auf den Wettkampf konzentrieren.

Benedita und Nate unser bewährtes Küchenteam sorgte wieder für ein leckeres Essen danach und die Mädels und Jungs waren für den Kuchen und Nachtisch zuständig.

Nachdem das Rathaus wieder einmal nicht in der Lage war die sportlichen Erfolge der Jungs- und Mädels zu honorieren - man hatte dort immer nur die Idee was zu machen...  hat Sr. Francisco von ASDIS kurzerhand einen Scheck über 20.000 ECV ausgestellt, so dass wir alle Teilnehmer/innen an den nationalen Meisterschaften mit Shirts - und/oder Laufshorts auszeichnen konnten.

11.09. Schulmaterial

Auch in diesem Jahr wurde wieder Schulmaterial verteilt. Diesmal jedoch noch mehr als im Vorjahr drauf geschaut, wer wirklich regelmäßig beim Training war, den Mitgliedsbeitrag auch soweit wie familiär möglich entrichtet und sich in der Schule um gute Noten bemüht hatte.

29.10. Vorauswahl CPLP - Talentsuche im Stadion in Praia

Cabo Verde hatte den Zuschlag für die Spiele der CPLP für 2016 bekommen. Hier nehmen 14-16 jährige Athleten der portugiesisch sprachigen Länder teil (CPLP = Comunidade do Paises da Lingua Portuguesa). Erfreulicherweise konnten sich Neusa (400m), Leinira (100m/200m/Weitsprung),  Antonia (Kugelstoßen), Jussara und Magda (800m), sowie bei den Jungs Gerson (400m/800m) qualifizieren. Für diese Gruppe begann damit eine trainingsintensive Zeit.

29.12. Abschlussfest

Auch in diesem Jahr haben wir das Jahresende genutzt um wieder einmal Bilanz zu ziehen und natürlich auch um das Jahr feierlich abzuschließen.

Verschiedene Sportler/innen wurden ausgezeichnet und erhielten neue Sportkleidung / Schuhe.

Das Orgateam sorgte für das leibliche Wohl aller und nachdem ausgiebig gefeiert wurde machten sich alle auf den Heimweg