Trainingslager Praia Baixo Ende August 2014

Unter dem Motto: Juntos por Um Atletismo de Qualidade was soviel bedeutet wie gemeinsam für eine hochwertige Leichtathletik entstand folgender Aktivitätenplan

Donnerstag 28.08.2014

Abfahrt in Calheta: 08:00h

09:30 Putzen und Organisieren der Schlaf- und Schulungsräume

12:00 Mittagessen

13:30 Eröffnung durch den Sekretär des nationalen Leichtathletikverbandes, der gleich mit einer großen Überraschung aufwartete: Er hatte das Fernsehen mitgebracht um über unser Trainingslager zu berichten. Die Gruppe war überwältigt, dass wir nun auch noch im Fernsehen kommen und die Eltern zu Hause sehen können wo sie sind.

15:30 Training

19:00 Abendessen

19:30 Unterhaltsamer Abend mit Spielen oder Film

21:00 Alle aufs Zimmer

21:30 Zimmer 1: Entspannungstraining. Dieses hatte ich gleich mal ins Zimmer der Rebeldes gelegt mit denen ich auch dieses Jahr wieder übernachtet hatte, damit dort ein bisschen schneller Ruhe einkehrt und die Kinder die erste Nacht weg von zu Hause besser einschlafen können. War auch tatsächlich der Fall und da ich dieses Mal sogar meine eigene Matraze dabei hatte dann auch wirklich ein paar Stunden schlafen konnte. Auch wenn es nicht mehr sooo mein Ding ist auf dem Boden in einem Klassenzimmer zu übernachten - die Tage im Trainingslager waren es auf alle Fälle wieder wert.

Freitag 29.08.2014

06:30-07:15 Yoga

07:30-08:00 Cafe

08:15-10:30 Training

11:00-12:00

  • Rebeldes: Schwimmen
  • Beginn des Workshops für unsere jugendlichen Trainingsleiter
  • Verhalten der Leiter und Motivation der Kinder im/fürs Training

12:00-13:00 Mittagessen

13: 30-15: 00

  • Rebeldes: Workshop über mentale Vorbereitung für Training und Wettkampf
  • Weiterführung des Workshops für unsere jugendlichen Trainingsleiter
  • Verhalten der Leiter und Motivation der Kinder im/fürs Training

Imbiß

15: 30-16: 30

  • Jugendliche: Workshop über mentale Vorbereitung für Training und Wettkampf
  • Rebeldes: Einführung in Regeln und verschiedene Disziplinen der Leichtathletik

17:00-19:00 Training

19:30 Abendessen

19:30 Unterhaltsamer Abend mit Spielen oder Film

21:00 Alle aufs Zimmer

21:30 Zimmer 2: Einführung ins Entspannungstraining verlief dermassen entspannt, da alle vom heutigen Tag doch sehr geschafft waren, dass nach kurzer Zeit die Lichter ausgingen und alle einschliefen.

Samstag 30.08.2014

06:30-07:00 Yoga

07:15-08:45 Cafe

08:30-10:00 Training

10:30-11:30 Hätte eigentlich ein Workshop statfinden sollen mit dem Leiter des Jugendzentrums in Calheta, der uns aber leider versetzt hatte. Beto nutzte die Gelegenheit seinen Workshop für die jugendlichen Trainingsleiter noch um einen „Praxisteil“ zu erweitern und Glenda und ich waren für alle Fragen und Antworten rund um die Leichtathletik sowie Trainingstagebuch zuständig.

12:00-13:00 Mittagessen

13:30-14:30 Workshop Sexualkunde // Prof. Evandro

14:30-15:30 Massage /Triggerpoints und Aufwärmen schon zu Hause, bevor es auf den langen Lauf geht // Kilu

Hier teilten wir die Gruppen in 11-15 Jahre und 16 -20 Jahre auf, so dass jeder der Referenten eine doch weitgehend homogene Interessensgruppe zum Arbeiten hatte

  Imbiß

16:30-19:00 Training

19:30 Abendessen

19:30 Unterhaltsamer Abend mit Spielen oder Film

21:00 Alle aufs Zimmer

21:30 Zimmer 3: Einführung ins Entspannungstraining entfiel bei den Jungs. Es ergab sich spontan ein Tanzabend den wir von der Leitungsebene her nicht unterbrechen wollten, da hier gross und klein das Tanzbein schwang und es zu schade gewesen wäre das abzubrechen.

Sonntag 31.08.2014

08:00 Cafe

08:30-10:00 Spiele / New Games am Strand und schwimmen für alle

10:30-12:00 workshop: Sozialverhalten „der richtige Benimm“ Früher gab es dazu das Buch _Paul und Pauline_ und heutzutage gibt es Beto, Glenda, Sibylle, Rony und Jo als Schauspieler und die Kids mischten eifrig mit.

 12:00 Mittagessen

13:30-15:00 Training

Refições

15:30-17:00 Hochsprung - Wettbewerb Rebeldes

Ab 17:30 Vorbereitung der Verantwortlichen für das Lagerfeuer / Programm

19:00 Jantar

ab 20:00 Lagerfeuer: auch dieses Jahr war Rony wieder der Programmchef und es gab Sängerinnen, Tänzer, eine Miss JAK -Wahl, an der sich spontan noch die Jungs beteiligten und zum Abschluss die grosse Runde. Was schief lief über Jahr, was schlecht war und alles was jede(r) hinter sich lassen wollte wurde teils symbolisch, teils aufs Papier geschrieben im Lagerfeuer verbrannt. Was gut war und sich weiterhin entwickeln sollte wurde behalten um weiter auf dem ganz eigenen Weg voran zu schreiten.

Montag 01.09.2014

08:00 Cafe

 09:00 -10:30 Wettbewerb Weitsprung der Junioren/innen

 12:00 Mittagessen

 13:00 Putzen

13:30-15:30 Geburtsagsfeier JAK mit Preisverleihung, Auszeichnungen und abschliessenden Worten des Vorsitzenden des nationalen Leichtathletikvereins

Abfahrt war um 16:00h und die Stimmung bestens.

In den Bussen wurde gesungen, getanzt und gelacht und es gab viele Stimmen, die meinten dass das nächste Camp mindestens eine Woche dauern sollte.

Unser Fazit

Das Trainingslager war für uns alle erfolgreich. Neu eingeführt wurde der Hochsprung. Hier hatten wir vom technischen Gymnasium in Praia die nagelneue Hochspungmatte ausgeliehen bekommen. Der Weitsprung wurde wieder aufgegriffen und die Technik erübt und verfeinert. Natürlich wurde wieder am Lauf-ABC und dem _perfekten_ Laufstyl gefeilt und dazu durften auch Wettspiele und Schwimmen nicht fehlen.

Schon im Vorfeld waren die Arbeitspläne zum putzen -spülen -aufräumen gefertigt worden, so dass es kein Gejammer: “nicht schon wieder ich“ gab und jeder wusste, wann und wo er/sie zu erscheinen hatte zum Dienst.

Glenda schlief wieder bei den grossen Mädels und sorgte hier für Ruhe bei den „Kichertanten“, so dass alle schlussendlich schlafen konnten.

Die Workshops waren vielfältig und interessant zugleich und wir waren diesmal 5 Tage mit dem Orgateam und allen Athleten/innen zusammen 59 Teilnehmer.

Dazu kamen die Besucher vom Verband und Fernsehen, sowie Prof, Ivandro und Kilu, sowie Natascha (olymp.Komitee) und Verteter von CV-Movel.

Danksagung an alle unsere Sponsoren & Helfer

Calheta, Stadt São Miguel, 10. September 2014

Die jungen Athleten Kadjeta danken allen, die in der einen oder anderen Art und Weise für die Durchführung des zweiten Leichtathletik -Trainingslagers ihren Beitrag geleistet und zum Gelingen beigetragen haben.

Ein spezielles und aufrichtiges DANKE an Deutsch-Wagram für die Finanzierung des Lagers, ich kann keine Worte finden, die ausdrücken können, wie dankbar wir sind.

Danke Herr Beto (Carvalho Industries) für die Bereitstellung eines Coasters für die Fahrt nach Praia Baixo und zurück

DANKE an Camara Municipal de São Miguel welche ebenfalls einen Coaster für den Transport bereit stellte.

DANKE Herr Francisco von ASDIS, für die Bereitstellung eines Lastwagens zum Transport der Matratzen, Kochtöpfe, Feuerholz, etc

DANKE Herr Alfa Djalo für die Eröffungsrede und die Überraschung mit dem Fernsehen

DANKE an CVMóvel Powa Swag Giveaways für das Sponsoring von Tshirts, Matchbeutel und Kulis.

DANKE an Sylvia Gingele vom LLC Regensburg für die grosszügige Spende von qualitativ hochwertigen Laufshirts

DANKE Professor Kilu für das Unterrichten von verschiedenen Arten der Massage, die wie sicherlich in Zukunft gut anweden können.

DANKE für den Vortrag von Professor Evandro der wieder einmal auf hohem Niveau seinen Beitrag zur sexuelle Aufklärung leistete.

DANKE Professorin Glenda (liebe Patentante) für die unermüdliche Unterstützung bei Tage und Nacht.

DANKE Lehrer Beto unser Pate, Trainer und hier gibt es keine Worte als “Du bist einer von uns

  DANKE Benedita und Su für das leckere Essen, welches immer pünktlich zur geplantne Zeit auf den Tisch kam.

Danke Herr Fernando Pinto für die abschliessenden Worte zum Ende des Lagers

Danke Herr Ze für die Bereitstellung seiner Grundschule für 5 Tage.

Miguel Aurora im Auftrag von JAK

 

 

Ein Bericht von Sibylle Schellmann, Präsidentin von JAK, Frontfrau & Touristische Verantwortliche bei Reiseträume Kapverden.