Bericht & Ergebnisse der Nationalen Leichtathletikmeisterschaft auf Sal

Gruppenfoto Teilnemer aus Calheta

Unsere Reise nach Sal begann mit großer Verspätung. Der Abflug war für 21:40 vorgesehen und entsprechend hatten wir den Fahrer auf 19:30 vorbestellt um an den Flughafen zu fahren. Zehn Minuten vor Abreise rief der Sekretär Djalo vom Leichtathletikverband an, um uns mitzuteilen, dass der Flug sich verschieben würde und wir erst um 23:50 abfliegen würden. Nachdem jedoch alle schon bereit waren fuhren wir los. Lange Rede kurzer Sinn - schlussendlich kamen wir um 03:30 auf Sal an, bekamen noch ein „Abendessen“ dort und fielen alle todmüde ins Bett.

Wie viele andere flog auch Leinira zum ersten Mal und daher lasse ich Sie hier einfach mal zu Wort kommen:

Es ist ja sooo aufregend. Ich habe im Flugzeug kein Auge zugetan. Auch wenn es draußen dunkel war, habe ich trotzdem nur aus dem Fenster geschaut. Start und Landung sind unbeschreiblich. Allerdings hat der Herr neben mir gar nichts von dieser Schönheit mitbekommen. Er hat die ganze Zeit über geschlafen -wie konnte er sich nur etwas so Tolles entgehen lassen - und dazu sogar noch geschnarcht. Aber ich hatte eine Chips Tüte dabei und wenn es zu doll wurde habe ich damit an seinem Ohr geraschelt und ganz laut meine Chips zerbissen -dann war er wieder für eine Weile ruhig und ich konnte erneut ungestört meinen Flug genießen.

Die „alten Hasen“ vom letzte Jahr nahmen sich der Neulinge an und zeigten die kürzesten Wege zum Stadium, zum Restaurant und zum besten Laden der Stadt. Da wir bereits am Mittwoch, besser gesagt am Donnerstag auf Sal ankamen war ausreichend Zeit sich mit der Tartanbahn (wieder) vertraut zu machen. Die Staffelläuferinnen feilte an der korrekten Übergabe, Eveline entdeckte den Weitsprung als neue Disziplin für sich, Sprintstarts wurden vervollkommnet und letzte Trainings unter der Leitung von Beto absolviert.

Ja und dann kamen die Tage der Entscheidungen und gleich am Eröffnungstag vorab die große Überraschung für JAK

Wir erhielten einen Ehrenpokal als Anerkennung unserer Aufbauarbeit im Bereich der Kinder- und Jugendleichtathletik auf Santiago im Verlauf 2013/2014 überreicht vom Präsidenten des Leichtathletikverbandes. Für uns alle war das völlig unerwartet und wir freuten uns riesig über diese Wertschätzung.

In den Finalen der 100m+200m hatten sich jeweils 2 Läuferinnen von JAK platziert. Diesmal erreichte Eveline Nair (Txuna) Silber auf 100m und Silber auf 200m. Letzteres Rennen verlor sie um Haaresbreite auf der Ziellinie an ihre erfahrenere Konkurrentin aus Sal, welche es schaffte, die Schulter noch vor ihr ins Ziel zu schieben. Auch wenn zunächst die Tränen flossen über den verpassten Sieg - Txuna konnte recht schnell, sehen, welche Fortschritte sie gemacht hatte im Vergleich zum letzten Jahr und wie nahe sie nun an Ihre Konkurrentin rückte welche einen Aufenthalt in einem Leistungszentrum in Frankreich bekommen hatte um für die Olympiateilnahme zu trainieren.

 

Die Staffel wurde diesmal in Form von 4x100m ausgetragen und unsere Läuferinnen belegten den zweiten Platz. Da es außer unseren Mädels in Santiago Norte keine weitere Sprinterin gibt wurde die Staffel ausschließlich von JAK gestellt.

Eveline wurde 4. im Weitsprung und hat sich fest vorgenommen diese Disziplin weiter auszubauen, um im nächsten Jahr auch auf dem Treppchen stehen zu können.

Jussara und Daniel liefen jeweils ihre 800m. Auch wenn auch keine Medaille in Sicht war, konnten Sie jedoch jede Menge Erfahrungen gewinnen und fürs nächste Jahr schon jetzt neue Ziele stecken.

Natürlich durfte auch dieses Jahr ein Ausflug nach Santa Maria und zu den Salinen nicht in unserem Programm fehlen.

Der Sandstrand und die Salzkristalle - davon wurde den zu Hause Gebliebenen noch lange erzählt.

Alles in allem war es eine erfolgreiche Teilnahme für unsere Athleten/innen und rundum zufrieden, angehäuft mit vielen neuen Kontakten, Austausch mit Gleichgesinnten, interessanten Gesprächen und neuen Freundschaften ging es diesmal nur mit 2 Stunden Verspätung wieder zurück nach Hause.

 

Ergebnisse

Für Interessierte hier die Resultate / Handzeitmessung.

100 Metros

Femininos
1º lugar - Lidiane Lopes (Sal)– 12, 14
2º lugar - Eveline Sanches (Santiago Norte)- 12, 32
3º lugar - Rossana Tavares (Sal) – 12,54

Masculinos
1º lugar - Carlos Livramento (Sal) – 10, 40
2º lugar - Lúcio Rocha (Santiago Sul)– 10, 62
3º lugar - Carlos Nascimento (Boa Vista) – 10, 63

200 Metros

Femininos
1º lugar - Lidiane Lopes (Sal)- 25,71
2º lugar - Eveline Sanches (Santiago Norte)- 25,72
3º lugar – Paula Brito (Sal) – 26,50

Masculino
1º lugar - Lúcio Rocha (Santiago Sul) – 22,4
2º lugar – Adriano Santos (Sal)– 22,50
3º lugar – Carlos Nascimento (Boa Vista)– 22,52

400 Metros
Feminino
1º lugar - Paula Brito (Sal)- 59 s 40 décimos
2º lugar - Silvania Duarte (Sal) - 01 mn 04 s, 03 décimos
3º lugar - Jocelene Silva (Sal)– 01 min, 05 s, 91 décimos

Masculino
1º lugar - José Ferreira (Santiago Sul) – 49,15
2º lugar - Romário Gonçalves (Sal) – 49,81
3º lugar - Nuno Lopes (Sal) – 49,83

800 Metros
Femininos
1º lugar - Irene Tavares (Sal) – 02, 23,34
2º lugar - Kátia Teixeira (Sal)– 02,4,02
3º lugar - Jussara Brito (Sal) – 02,29,15

Masculino
1º lugar - Nuno Lopes (Sal) – 01,57,71
2º lugar - José Ferreira (Santiago Sul)– 01,59,71
3º lugar –Adalberto Silva (Sal) – 02,01,23

1500 Metros
Masculino
1º lugar – Cândido Costa (Sal) – 03,59,58
2º lugar – Paulo Mota (São Nicolau) – 04, 04,94
3º lugar – Alexandro Varela (Boa Vista) – 04,05,35

5000 Metros

Feminino
1º lugar – Eva Pereira (Santiago Norte)– 19,31, 44
2º lugar – Crisolita Silva (São Vicente) – 19,34,92
3º lugar – Kátia Teixeira (Sal) – 19,48,66

Masculino
1º lugar – Cândido Costa (Sal) – 15,34, 52
2º lugar – Emanuel Silva (São Vicente) – 15,39,51
3º lugar – Paulo Mota (São Nicolau) – 15,48, 85

Estafeta Mista
Feminino
1º lugar – Sal – 45.58
2º lugar – Santiago Norte – 53.20
3º lugar – São Vicente – 55.34

Masculino
1º lugar – Sal – 42.84
2º lugar – Boa Vista – 43.85
3º lugar – Santiago Norte – 44.25

Salto em Comprimento

Feminino
1º lugar – Elizandra (Santiago Sul) - 4.50 metros
2º lugar – Silvana Duarte (Sal)- 4.45 metros
3º lugar – Jocilene (Sal)- 4.21 metros

Masculino
1º lugar – Heder Pires (Sal) – 6.31 metros
2º lugar – Anício Ramos (Sal) - 6.30 metros
3º lugar – Claudino Tavares (Santiago Sul) -6.26 metros

Salto em Altura
Masculino
1º lugar – Heder Pires (Sal) -1.86 metros
2º lugar – Flávio Cruz (Sal) -1.76 metros
3º lugar – Djonny Gomes (Sal) -1.76 metros

Classificação geral por medalhas:

Sal- 26 medalhas individuais, 2 de grupo (estafetas)
Santiago Sul – 6 medalhas individuais,
Santiago Norte – 3 medalhas individuais, 2 de grupo (estafetas)
Boa Vista – 3 medalhas individuais, 1 de grupo
São Vicente - 2 medalhas individuais, 1 de grupo
São Nicolau – 2 medalhas individuais

Ein Bericht von Sibylle Schellmann, Präsidentin von JAK, Frontfrau & Touristische Verantwortliche bei Reiseträume Kapverden.