Trainingslager Praia Baixo 2013

Die Sponsoren

Fransisco Tavares Asdis)
Sr. Fransisco Tavares (Asdis)

Auch dieses Jahr ist es uns gelungen, einen Sponsor für das Trainingslager in Praia Baixo zu finden. Zu unserer großen Freude sogar hier vor Ort in Calheta.

Sr. Francisco Tavares, Executive Direktor von ASDIS hat im Namen dieser Firma die komplette Finanzierung übernommen.

Darüber hinaus bekamen wir von Sr. Beto (Carvalho Industries / Calheta) insgesamt 165l Trinkwasser und Sr. Luis (Praia Baixo) schickte uns den Fisch für den Fischeintopf am Freitagabend.

Die Teilnehmer brachten wie letztes Jahr das Feuerholz und was eben so an Nahrungsmittel für jede Familie möglich war. Mal war es 1 kg Süßkartoffeln, mal 1 kg Kartoffeln, ein paar Knoblauchzehen, ein paar Tomaten, Kochbananen etc., sodass wir auch hier nicht alles einkaufen mussten.

Zudem sind uns die Transportfahrer auch preislich sehr entgegengekommen, sodass wir schließlich sogar unter dem kalkulierten Budget bleiben konnten.

Allen ein ganz großes Dankeschön für ihre Unterstützung!

Gerangel um die Unterkunft

Wie im letzten Jahr hatten wir auch diesmal wieder die Grundschule in Praia Baixo für den Aufenthalt angefragt.

Bereits im April erhielten wir die Zusage und konnten mit der weiteren Planung beginnen. Wie immer macht es hier in CaboVerde Sinn, kurz vorher noch mal anzurufen, um alles noch mal und noch mal zu bestätigen. Während 2 Wochen vorher alles Bestens war traf uns alle eine knappe Woche vorher fast der Schlag. Als Rony, unser secretario, noch einmal den Direktor anrief, rückte dieser damit raus, dass er einen Schulraum samt Küche kurzfristig ans Militär vergeben hätte, da deren Haus in Praia Baixo renoviert werden müsste.

Jo (Vizepräsident) und ich beschlossen daraufhin am Montag dorthin zu fahren, um zu schauen, was wir nun machen könnten und sollten. Langer Rede - kurzer Sinn: Nach Rücksprache mit dem Kommandant der Truppe in Praia wurde der Delegado der Schulbehörde verpflichtet, dem Militär zu sagen, dass sie dort ausziehen müssen, da die Schule genau für unsere geplanten Tage vergeben sei. Wir haben unsere Verbindung zum Rathaus in São Domingos genutzt, um das Jugendzentrum hinter der Schule zu beantragen und das Militär dorthin auszulagern. Es blieb den Soldaten dann letztendlich nichts anders übrig als umzuziehen, nachdem wir nach zähem Ringen und einer „gemeinsamen“ Nacht die Jungs am frühen morgen aus dem Jugendzentrum in dem sie die erste Nacht verbrachten mit Sack und Pack vor dem Klassenzimmer der Truppe abgestellt hatten.

Nachdem die Schule nun wieder ganz uns gehörte, konnten wir nicht nur die Workshops in der Hitze nach draußen verlagern, sondern konnten dadurch auch als Gruppe auf gemeinsamem Raum noch mehr zusammenkommen.

Verantwortliche Helfer

Die Küche
Benedita & Su

Wieder einmal mehr sorgte Benedita, diesmal zusammen mit ihrer Nichte Su, für das leibliche Wohl der Gruppe. Glenda (Sportlehrerin/Patin) war für die Einladungen und Organisation der Workshops zuständig. Beto (Trainer/Pate) war für das Training und die zuständigen Trainer verantwortlich.

Übungsleiter für die Rebeldes

Das OrgTeam von Praia Baixo
Das OrgaTeam des Trainingslagers

Während des Trainingslagers fand eine Einführung/Fortbildung für die angehenden Übungsleiter in Theorie und Praxis statt.

Zuerst wollten all die „großen Mädels“ und ein paar der Jungs neue Mentoren werden. Nachdem aber schnell klar war, dass es sich hier nicht nur darum handelt, über die jüngeren zu bestimmen, blieben nur noch Txuna, Aires, Older, Sonja und Andreia übrig. Darüber hinaus konnten wir Evandro (Sprinter) gewinnen, bei JAK mitzuarbeiten. Wir hatten ihn als Teilnehmer eingeladen, nachdem wir ihn auf den nationalen Meisterschaften kennenlernten und er war schließlich so begeistert, dass er sich angeboten hatte, in Zukunft eine Gruppe zu übernehmen.

Das Trainingslager

Leichtathletiktraining am Vormittag und am Nachmittag: Aufwärmen, Laufen, Weitspringen, Werfen und neue Dehn- und Kräftigungsübungen, diverse Workshops wie Ernährung für Sportler, mentale Vorbereitung für Training und Wettkampf, Sexualkunde, Einführung in die Druckpunktmassage am Fuß/Bein, Yoga, Atemübungen, verschiedenste Bewegungsspiele sowie ein Lagerfeuer am letzten Abend rundeten das Trainingscamp ab.

Dank der reichhaltigen Spielespende von Deutsch-Wagram und der Initiative der Volontärin Katharina (siehe Spieleworkshop) konnte die Kleingruppe der damals Verantwortlichen das Abendprogramm mit neuen Spielen gestalten.

Neue Erfahrungen

Die Jungs waren zu ihrem Entsetzen ebenfalls beim Spüldienst eingeteilt und durften feststellen, dass es keinen Abbruch tut, wenn ein „Mann“ Geschirr spült, oder auch mal hilft ein Klo zu putzen. Die Mädels durften feststellen, dass den Männern das ruhig zutrauen und ihnen überlassen dürfen.

Kurzum: Wir alle haben wieder viel Neues erfahren und dazu gelernt. Unerwartete Talente wurden entdeckt. Mit dem Weitsprung und Werfen sind nun auch 2 neue Disziplinen im Programm die - wann immer wir am Strand sind - weiter ausgebaut werden sollen. Darüber hinaus haben wir aus eigenen Reihen neue Monitoren gewinnen können, welche nun unter der Supervision von Beto verschiedene Kleingruppen trainieren.

Abschied vom Trainingslager

Natürlich durfte eine Preisverleihung am letzten Tag in der Abschlussrunde nicht fehlen. Older und Txuna gewannen die Preise in der Weiterbildung der Monitoren, Silvino und Tairine die Preise für die Mitarbeit in der Küche und „rund ums Haus“, Für Trainingsfleiß und Einsatz wurden Mana und Betty prämiertt. Darüber hinaus erhielten Ana, Ana Galina, Juliza, Jussara, Eveline und Diva die begehrten Tops fürs Training, aufgrund Ihrer unermüdlichen Teilnahme am Langstreckentraining, welches auf die Teilnahme am Rennen anlässlich des Heiligenfestes in Calheta ausgerichtet war.

Sie gehören zwar vom Alter her noch zu den „Kleinen“ kamen hier aber wirklich ganz groß raus.

Unser Dank an alle

Ausgewählte Bilder Trainingslager Praia Baixo

Die Verantwortlichen von Jak - Rony, Sibylle und Jo - bedanken sich bei allen Sponsoren, Trainern, Gästen, Mitverantwortlichen und natürlich allen Teilnehmern! Ohne die Hilfe und das Miteinander aller hätte dieses Camp nicht stattfinden können.

Große Bildergalerie zum Trainingslager auf Facebook

Auf der kreolischen Seite des Vereins JAK - Jovens atletas de Kadjéta (São Miguel) gibt es noch mehr Fotos vom Trainingslager Praia Baixo August 2013.