Schulmaterial für das Schuljahr 2013/14

Auch in diesem Jahr haben wir für die Mitglieder von JAK wieder Schulmaterial eingekauft.

Mittlerweile sind 48 aktive Athleten/innen zwischen 12-19 Jahren im Verein und bis auf unser jüngstes Mitglied Eunice alle jetzt im Gymnasium. Da wurden Zirkel, verschiedenste Lineale, Spiralhefte, Kulis, Farbstifte und vieles mehr benötigt.

Voller Stolz endlich auf dem Gymnasium zu sein und das erste Mal die großen Hefte zu erhalten zogen die 7.Klässler von dannen. Die „alten Hasen“ bekräftigen noch einmal den festen Willen dieses Jahr neben dem Training auch wieder mehr Zeit fürs Lernen aufzubringen, damit keine(r) mehr wiederholen muss.

Rebeldes

Damit das auch wirklich in die Tat umgesetzt werden kann, haben wir uns entschlossen in diesem Schuljahr das Restaurant tagsüber zu schließen und die Räume für JAK zu nutzen. Damit haben wir Platz geschaffen um Hausaufgabenhilfe, sowie Stützkurse in den naturwissenschaftlichen und sprachlichen Fächern anbieten zu können. Erfreulicherweise haben sich bereits 2 Gymnasiallehrer bereit erklärt uns hierin zu unterstützen und wir sind nun dabei die Stundenpläne auszuarbeiten, sowie das Klassenzimmer entsprechend vorzubereiten und auszustatten.

Dazu haben wir von der Gemeinde 120 Bücher bekommen und konnten so den Grundstock für die angestrebte Lernbibliothek legen. Es sind zwar nicht unbedingt Bücher, die hier in der Schule verwendet werden, aber trotzdem sehr hilfreich, da so die unterschiedlichsten Zugänge z. B. zur Geschichte, Erdkunde, Mathematik, Englisch, etc. ermöglicht werden. Wissbegierige Schüler können somit und der tatkräftigen Unterstützung von Rony, Jo und mir Ihre Grundkenntnisse vertiefen und vor allem den (Lern-)Horizont erweitern.

Die wenigsten Schüler haben eigene Bücher und der Stoff wird überwiegend per Fotokopien vermittelt. Wie in der Leichtathletik ist es auch hier unser Ziel, noch mehr adäquates Lern- und Trainungsmaterial zu generieren. So hoffen wir in allen Bereichen immer wieder von Neuem auf dem „Laufenden“ zu bleiben.

Die "neue" Laufschuhe, die aus dem "Überschuss" von Praia Baixo gekauft wurden.