Kapverdische Insel São Nicolau
Natur pur zum Wandern

Die 349 qkm große Insel liegt quasi in der Mitte des Archipels.

Sie ist stark zerklüftet und das Landesinnere mit vielen engen Tälern durchzogen.  Die Küste ist meist eher schlecht zugänglich und verfügt über wenig Infrastruktur, somit für Badeurlauber wenig geignet.

Vom Monte Gordo (1312m) aus kann man an besonders guten Tagen alle anderen Inseln des Archipels sehen.

Eine relativ reiche Vegetation ist Grundlage für eine gute Landwirtschaft. Aber auch hier hängt es vom nötigen Regen ab, wieviel letztendlich angepflanzt, bzw. geerntet werden kann.

Heutzutage leben ca. 13 600 Menschen auf São Nicolau. Ihre wichtigsten Erwerbsquellen sind immer noch der Fischfang und die Landwirtschaft.

 

Unser Tipp zu São Nicolau