Wandern Serra Malagueta - Ribeira Principal via Txatxa (W505)

Überblick

Die Wanderung in Kürze

Anspruchsvolle Wanderung durch die Serra Malagueta über Txatxa in in die Ribeira Princiapl

Höhen/Dauer: Aufstieg: +366m / Abstieg: 1018m / Länge: 10,8km / Dauer: 3,5-4 Stunden

Charakter/Qualität des Weges: Nach einem Ersten Anstieg vor bei am Pico de Serra hinunter in die Ribeira Pricipal Weg nach dem Sendemasten gut bis schrwieriggut bis schwierig, Orientierung Teilweise schwierig. ES wird sehr gutes Wanderschuhwerk empfohlen.

Kurzbeschreibung:

Die Wanderung führt durch den Naturpark Serra Malagueta via Xaxa hinab nach Hortelao. Der Park verlangt eine kleine Gebühr. Vor der Wanderung kann man noch begutachten, wo für dieses Geld unter anderem verwendet wird, indem man das nahe am Startpunkt gelegene Informationszentrum besucht.

Höhenprofil

Höhenprofil

Mit einem Tracklogger haben wir die Wanderung aufgezeichnet und daraus ein Höhenprofil generiert
W505-507a Serra - Panorama - Xaxa -Hortalao

505 Serra - Panorama
507a Panorama - Xaxa - Hortalao/Principal

Karte

Karte

Danke an Martina Dehner für die Daten und Bilder

Serra Malagueta - Panorama - Txatxa - Rib.Principal

Impressionen

Impressionen Serra Malagueta - Xaxa - Hortelao

Details

Serra Malagueta - Xaxa - Ribeira Pricipal

Zuerst einmal führt die Wanderung aufwärts durch den Naturpark.

Gesäumt wird der Weg hier von kleinen "Gärten", welche von verschiedensten Institutionen wie Schulen oder dem örtlichen TV-Sender gepflegt werden. Grundsätzlich gilt bei dieser Wanderung "Augen auf", denn nur so entdeckt man den linker Hand gelegenen Picknick-Platz im Wald.

Außerdem kommt man unterwegs am höchsten Punkt der Serra Malagueta vorbei (1.069 m).

Kurz danach erreicht man den wunderschön gelegenen Campingplatz. Wer diesen inklusive den sanitären Anlagen nutzen möchte, muss dies im Voraus bei der Parkverwaltung anmelden.

Von hier aus führ der Weg wieder nach unten. Kurz vor Ende des Naturparks besteht die Möglichkeit, ins Gongon-Tal hinab zu wandern (W507).

Diese Wanderung schlägt aber einen anderen Weg ein. Auf schmalen Wegen geht es durch die Felder der Kapverdianer hinunter. Trittsicherheit ist gefordert, denn immer wieder liegen Steine oder Wurzeln auf dem steilen Weg bergab. Dennoch belohnt die Tour auf ganzer Stecke mit herrlichen Ausblicken und schattenspendenden Mangobäumen.

Die Wanderung endet in Hortelao.

Anmerkungen

Anmerkungen

Sicherheitshinweise

Es empfiehlt sich, die Tour nur mit einem ortskundigen Wanderführer zu machen, da der Verlauf des Weges nicht immer eindeutig ist. Auch sind die Einstiegs- und Endpunkte oft nicht leicht zu finden.

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk, Sonnenschutz und ausreichend zu Trinken wird empfohlen.

Weitere Infos

Weitere Informationen zur Wanderung sowie Kontakte zu den Wanderführern sind über die Vereinigung englischsprachiger Wanderführer (Associção Lets go Hiking) zu erhalten.