Individuell Wandern & Trekking im Mittel- & Hochgebirge der Kapverden

Für Einzelreisende, Paare, Freunde und Kleingruppen

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.
Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Die Inseln Fogo, Santiago und Antão sind die drei größten Berginseln der Kapverden. Sie eignen sich ausgezeichnet für Wander- oder Trekkingreisen. Die Anforderungen entsprechen dabei mindestens den deutschen Mittelgebirgen, sie können jedoch durchaus auch "alpin" sein: Mal sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefragt, mal können ungewohnte Wärme und schweißtreibende Höhenmeter die Kondition (vor allem auf Antão oder bei mehrtätigen Touren) auf eine ernsthafte Probe stellen.

Insel Santiago - weit mehr als Hauptstadt, Weltkulturerbe und Palmenstrand

Details zur Wanderkarte Santiago
Wanderkarte Santiago 1:50 000

Beeindruckende Gebirgszüge, bizarre, grün bemoste Felsnadeln, eine mit Vulkankegeln bestückte Hochebene, tiefe Erosionsschluchten, fruchtbare Täler, Bananen- und Kokospalmenplantagen, Oasen, aride zerklüftete Steilküste, ausgedehnte Bergwälder, feine Sandstrände, alte (Musik) Traditionen wie Batuk, Tabanka und die Hauptstadt Praia das politische und wirtschaftliche Zentrum von Kap Verde mit dem alten im Kolonialstil erbauten Stadtkern...All das begegnet Ihnen auf Santiago, der mit 991 qkm größten Insel der Kapverden.
Sie ist zugleich die bevölkerungsreichste Insel des Archipels auf der Sie historische Vergangenheit und das afrikanischste Ambiente der Inselgruppe erleben.

Wanderungen Insel Santiago

Genußwanderer, denen die meist (hoch-) alpinen Touren in den steilen Ribeiras von Santo Antao oder die steilen Auf- und Abstiege entlang den Abhängen des Pico de Fogo zu anstrengend sind, bieten sich Wandertouren auf Santiago geradezu an.

Naturpark Serra Malgueta

Hier findet der Wanderer meist Höhenwege. Entweder hinab zur Ostküste mit weiten Blicken in die landwirtschaftlich genutzten Täler der Ribeira de Principal, der Ribeira de Sao Miguel oder der Ribeira dos Flamengos. Bei klarem Wetter sieht man nicht nur im Osten Maio vor sich liegen, sogar den Pico und die Caldeira von Fogo kann man klar erkennen.W507 W509. Oder der Wanderer macht sich ebenfalls auf Höhenwegen auf in Richtung Westküste und geniesst weite Blicke über die Hochebene bis nach Assomada und bis hinüber zum Pico da Antonia. W503

Die Hochebene von Assomda

Auch von der Hochebene von Santa Catarina aus bieten sich interessante Touren unterschiedlicher Länge an.
Der bekannteste Spaziergang ist wohl der zum Poilon
Aber auch Höhenwanderungen entlang der Ribeira de Santa Cruz mit dem Ziel Bananenkooperative von Cancelo W410 oder entlang der Ribeira da Picos mit dem Ziel Pedra Badejo ( = Dorschfelsen) haben Ihren eigenen Reiz.

Die spektakulärste Wanderung wohl die Ribeira Tabugal W406

Weiterlesen ...

 

Trekking von Cidade Velha bis nach Tarrafal

Santiago / Serra Malagueta
Serra Malagueta - nach Pilão Cão

Einmal quer über größte kapverdische Insel mit täglichen Standortwechsel und einheimischem Führer um Land&Leute zu entdecken, das verstehen wir unter Trekking - So können Sie die Vielfalt der Landschaft und Bergwelt sowie auch den Alltag der Kapverder sehr intensiv erleben

Eine Trekkingtouren jeweils mit einem lokalen (i.d.R englischsprachigem) Führer, Übernachtung in einheimischen Pensionen

Weiterlesen …

Tageswanderungen Hochebene von Asssomda

Tabugal - Joao Gago
Tabugal - Joao Gago

Es muss nicht immer gleich eine Trekkingtour quer über die Insel Santiago sein, den Reiz der Hauptinsel Santiago können auch mit geführten Wanderungen von einem festen Standort auf der Hocheben von Assomada sehr gut ermessen.

Machen Wanderungen können Sie direkt von der Haustür aus starten.

Weiterlesen …

Santo Antão - die spektakuläre Wanderinsel

Details zur Wanderkarte Santo Antão -  Bestellung direkt beim Verlag
Wanderkarte Santo Antão 1:50.000
Hier bestellen

Santo Antão ist die bekannteste Wanderinsel der Kapverden.

Es geht entweder den Berg rauf oder runter und das meist mehrmals über viele Höhenmeter. Viele Touren sind Hochgebirgstouren. Nur die bekanntesten Wandertouren (wie z.B.vom Cova Krater ins Tal von Paul) sind von der Orientierung her nicht schwierig. Alle jedoch sind von den Höhenmetern und der Sonne her nicht zu unterschätzen. Dem Mittelgebirgswanderer gefällt Santiago sicher besser.

Bei allen Touren sollten Sie folgendes immer im Auge behalten:

  • Verwechseln Sie die Wanderungen nie mit einem Spaziergang in heimischen Gefilden.
  • Sie müssen sehr viel Trinkwasser mit sich nehmen !
    Es ist warm, Sie laufen oft / meist in der prallen Sonne, die fast senkrecht am Himmel steht. Auf den Wanderungen werden Sie froh sein, falls Sie ein windgeschütztes Schattenplätzchen für eine Pause finden. Im Zweifelsfall erkundigen Sie sich vorher, ob und wann Sie unterwegs die Möglichkeit haben, Ihren Trinkwasservorrat aufzufüllen. Für eine 4-stündige Wanderung sollten Sie unserer Ansicht nach allermindestens 1 ½ Liter Wasser mit sich führen.
  • Seien Sie vorsichtig bei den Zeitangaben aus dem Reiseführer !
    Die angegeben Zeiten sind Mindestzeiten, die nur geübte Bergwanderer einhalten. Die Einheimischen hüpfen eh so schnell den Berg hinauf und runter, daß ein Flachlandeuropäer aus dem Staunen nicht mehr heraus kommt.

Trekking im Nordosten Cova Karter bis Steilküstenwanderung

Öfters ziehen vom Tal Ribeira de Paul Passatwolken über den Kamm in den Cova-Krater hinein
Trekking Antão
Cova Krater

Unsere 7-tägige Trekkingtour im Nordosten führt vom Covakrater hinab in die Ribeira de Paul. Am Ende steht ein weiterer "Klassiker": die Steilküstenwanderung von Cha de Igreja nach Ponta do Sol.

Weiterlesen …

Trekking im Südwesten bis Tarrafal der Monte Triigo

Trekking Antão
Ribeira das Patas

Die Rucksacktour von Ribeira das Patas bis nach Tarrafal ist ebenso anspruchsvoll und führt Sie durch den Süd-Westen von Santo Antão.

Weiterlesen …

Santo Antão Kurztour: Wanderhiglights

Wandern Antão
Bordeira de Norte

Die spektakuläre Kurztour Alto Mira & Bordeira de Norte im Süd-Westen ist mit 2 ½ Tagen erheblich kürzer.

Weiterlesen …

Wanderwoche Antão: - Casa no Caminho Chã de Igreja

Wanderwoche Antão
Casa no Caminho

Erkunden Sie von Cha de Igreja aus den Nordwesten der Insel. Entspannen Sie in der kleinen privaten Bungalowanlage inmitten eines botanischen Gartens. 

Weiterlesen …

Insel Fogo: Grandiose Vulkanlandschaften erwandern

Details zur Wanderkarte Fogo -  Bestellung direkt beim Verlag
Wanderkarte Fogo mit Brava 1:50 000
Bestellung direkt beim Verlag

Fogo bietet eine der grandiosesten Vulkanlandschaften der Erde. Ein Feuerberg, der in seiner Form an ein gleichschenkeliges Dreieck erinnert, dem die Spitze abgebrochen ist. Auf der heißesten Insel der Kapverden dreht sich alles um den Vulkan Pico de Fogo. Er ist mit 2829 m (nach dem Tide) der höchste Gipfel im Atlantik vor Afrika.
Für sportliche Urlauber steht ein geführter Aufstieg auf den Gipfel des Pico de Fogo im Mittelpunkt.

Tief unten das Meer, hoch oben der allgegenwärtige Vulkan...

Auch wenn der Vulkan das Gesicht der Insel bestimmt, Fogo ist mehr als nur der Pico. Die Kaffeeplantagen im Nordosten, tropisch anmutende Vegetation, halbfeuchte Nebelwälder, endemische Pflanzen, das mediterane Hauptstädtchen São Filipe und tiefschwarze Lavastrände, diese Insel hat viele Gesichter.

Sportliche Vulkantour

Vulkankrater von 2014
Fogo
Krater von 2014

Sie besteigen den Vulkan, passieren den Ausbruch von 2014, durchwandern nebelige Feuchtgebiete, sehen tropische Pflanzen, Kaffeeplantagen und Weinberge, erkaltete Lavaströme, begegnen einer faszinierenden Bevölkerung und bummeln durch das beschauliche Kolonialstädtchen São Filipe

Weiterlesen …

Gratwanderung auf Bordeira

Vulkankrater von 2014
Bordeira
Richtung Cha das Caldeiras

Die Gratwanderung auf der Bordeira  ist nur für Alpinisten geeignet. Wirkliche Schwindelfreiheit, alpine Kletter(steig)erfahrung sowie eine sehr gute Kondition sind unabdingbare Voraussetzungen.

Weiterlesen …

Insel Brava - tropischer und feuchter als alle anderen

Details zur Wanderkarte Fogo mit Brava - Bestellung direkt beim Verlag
Fogo mit Brava 1:50 000
Bestellung direkt beim Verlag

Die kleinste der bewohnten Inseln ist tropischer und feuchter als alle anderen. Hier herrscht ein ganz eigenes Mikroklima. Durch die geringe Verdunstung und den Nachttau, sowie Quellen mit Süsswasser können die Felder das ganze Jahr über zum Anbau von Bohnen, Mais und Kartoffeln genutzt werden. Die von den Portugiesen importierten Oleander-, Hibiskussträucher und Bougainvilleapflanzen, die überall blühen schenken der Insel ein farbenprächtiges Kleid.

Wanderwoche Brava: Geruhsamer Wanderurlaub Villa Nova Sintra

idyllische Insel Brava Beeindruckende Wanderung von Nossa Sra. do Monte hinunter ans Meer bei Fajã d'Água
Blick nach Fajã d'Água

Die Blumeninsel Brava ist wohl die grünste Insel der Kapverden und lädt für 5 Tage zu erholsamen und farbenprächtigen Wanderungen ein.

"Seetüchtige" Reisende fahren mit der Fähre ab Praia, Magenschwache fahren besser direkt ab der Vulkaninsel Fogo.

Weiterlesen …