Erfahrungen, Rückmeldungen, Feedback von Urlaubern

Urlaubsberichte, die noch mehr ins Detail gehen, finden Sie unter Reiseberichte kapverdische Inseln

Praia Mindelo Trekking Santo Antao

von Carol

Liebe Frau Schellmann

Bereits drei Wochen sind vergangen, seit wir aus Kapverden zurück sind. Wir haben wieder in den Alltag zurückgefunden und gewöhnen uns allmählich auch an die Kälte! ;) Gerne schicke ich Ihnen unser persönliches Feedback zu den Ferien, das Ihnen für Ihre Arbeit vielleicht von Nutzen sein kann. Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich nochmals für die hervorragende Organisation im Vorfeld, sowie die Betreuung vor Ort bedanken.

Praia, Vippraia
Leider ging ausgerechnet die 1. Abholung vom Flughafen schief. Anschliessend dauerte es ein bisschen, bis wir merkten, dass dies eineAusnahme war und sonst Verlass auf die Fahrer ist. Das Hotel ist modern und sehr komfortabel, die Dachterrasse einladend. Die Lage finde ich nicht so toll, man ist irgendwo. Ich dachte, es läge am Strand... Meine Idee war ja, die ersten Tage ein bisschen zu chillen und sich anzuklimatisieren, dafür scheint mir Praia nicht so geeignet.

Mindelo, Kira's Hotel
Der Aufenthalt in Mindelo war von der Länge her perfekt, Kira's Hotel eine Wohlfühloase. Das Hotel ist hervorragend geführt, man kann sich keine bessere Unterkunft vorstellen.

Santo Antao
Grundsätzlich muss ich eingestehen, dass unser Programm etwas ehrgeizig war, bzw. all die Transfers recht anstrengend und zeitraubend. Vermutlich hängt auch die Migräneattacke von Flavia damit zusammen. Vielleicht sind wir auch etwas zu alt für ein so straffes Ferienprogramm... Santo Antao wird zurecht als Wanderdestination angepriesen. Die Wanderungen sind zwar recht anstrengend, oftmals mit anspruchsvollen Anstiegen und noch anspruchsvolleren Abstiegen - aber die Kulisse ist fantastisch!

Ich bin auch sehr froh, haben wir auch noch die karge Seite hinzugenommen. So war es noch abwechslungsreicher und sehr eindrücklich. Auch die Begnungen mit den Menschen, ihr einfaches Leben berührten mich. Die Leute sind sehr nett, sehr grosszügig, hilfsbereit - schade, spreche ich kein portugiesisch! Trotzdem war es eine sehr schöne Erfahrung!

In Eito fühlten wir uns besonders gut aufgehoben, das lag zum einen bestimmt auch an der Sprache. Zum anderen ist Sabine eine sehr liebenswürdige, grosszügige Gastgeberin und ausserdem eine spannende Person. Das Residencial Ponta do Sol ist ein sympathischer Ort, sehr nettes Personal, gutes Essen, alles prima.

Bei Amadeu hat es uns nicht so gut gefallen. Das Essen war sehr gut und sehr grosszügig. An diesem Abend war aber auch noch eine grosse Gruppe zu Gast und es wirkte ein bisschen nach Massenabfertigung. Auch war das Bad nicht so sauber, wie an den anderen Orten.

 

Im Casa Luciano hatten wir ein bisschen Pech. Es hatte dichten Nebel und wir haben ziemlich gefroren.
Hier zeigte sich die Sprachbarriere am deutlichsten, was sehr schade war, denn die Frau - ich weiss leider nicht mal ihren Namen - war sehr sympathisch und hat eine tolle Ausstrahlung. Ich hätte sie sehr gerne ein paar Sachen gefragt...

Die Unterkunft von Tomas war dann eine Enttäuschung. Er ist sehr sympathisch, die Pension eigentlich idyllisch. Leider hatte es für uns viel zu viele Spinnen und auch das Essen war leider nicht gut, die Munscheln nicht frisch. Der Wechsel in das andere Hotel war eine gute Entscheidung, auch wenn es vom Ambiente her eher nüchtern und nicht so persönlich war.

Resume

Unsere Ferien auf Kapverden waren auf jeden Fall ein Abenteuer. Sie hinterlassen einmalige Erinnerungen und die Begegnung mit den Menschen ist durch das Trekking unmittelbarer und prägend - eine tolle Erfahrung!

Ich möchte mich für Ihre einfühlsame Planung und tolle Betreuung ganz herzlich bedanken und Ihnen ein Kompliment aussprechen für die Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung. Es scheint mir ein gelungenes Konzept des Tourismus und ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg.

Herzliche Grüsse aus der Schweiz
Carol

Zurück

Einen Kommentar schreiben