Erfahrungen, Rückmeldungen, Feedback von Urlaubern

Urlaubsberichte, die noch mehr ins Detail gehen, finden Sie unter Reiseberichte kapverdische Inseln

Es war eine unserer schönsten Reisen

von Thomas Winkler

Casa Beira Mar Blick in den abendlichen Innenhof
Casa BeiraMar
Der Innenhof

Sehr geehrte Frau Schellmann

Jetzt ist schon einige Zeit seit unserer Rückkehr von Cabo Verde vergangen, in der Nordostschweiz warte ich sehnlichst auf den Winter, der so richtig nicht statt finden will. Und kürzlich haben wir unsere Bilder von Cabo Verde zu einem Vortrag zusammengestellt. Da habe ich mich entschieden, Ihnen eine kurze Rückmeldung zur Reise zu machen.

Zuerst als Wichtigstes: Uns hat Cabo Verde sehr gut gefallen, es war eine unserer schönsten Reisen und wir sind schon viel in der Welt herum gekommen. Die Abwechslung der verschiedenen Inseln, die Kombination aus Bergwandern und Baden, aus sportlicher Betätigung und Relaxen ist ideal. Die Organisation und die Entwicklung der Reise mit Ihnen per Mail war hervorragend.

Die Unterkünfte waren sehr gut (diejenige in Sao Felipe - wir hatten den ganzen oberen Stock mit umlaufender Veranda inkl. Blick übers Meer auf Brava für uns - war schlicht überwältigend), die Menschen, die wir antrafen sehr freundlich (Sabine in Paul hat anlässlich meines Geburtstag sogar einen Kuchen gebacken). Es hat praktisch alles geklappt, Ihre Informationen sehr hilfreich.

Nur zwei Dinge haben nicht geklappt: Das Visum mussten wir bei der Einreise bezahlen, die Beamten konnten (oder wollten) keine Bestätigung unserer Einreise finden. Und am letzten Tag ist das Taxi für den Transport zum Flughafen in Sal einfach nicht erschienen (war auch telefonisch nicht erreichbar), wir sind schliesslich mit einem öffentlichen Taxi zum Flughafen gefahren.

Wir werden diese Reise jedenfalls in sehr guter Erinnerung behalten und danken Ihnen für die Unterstützung und die gesamte Organisation und wünschen Ihnen und Ihren Gästen viele wunderschöne Momente auf Cabo Verde.

Antwort Reiseträume Kapverden

Bitte schicken Sie mir doch den Beleg für das Visum. Einfach einscannen, dann kann ich das von der Fremdenpolizei für Sie zurückfordern. Es ist zwar ein bisschen her, aber wir versuchen es trotzdem, da das Visum für sie bezahlt war. Sie sind bei der Passkontrolle der Umstellung von handschriftlich auf Computer zum Opfer gefallen, was mir sehr leid tut. Es hat in der Zeit ein gosses Durcheinander gegeben mit den Visas und da ist mehr als einmal doppelt bezahlt worden. Nun haben sie es glücklicherweise wieder im Griff und wir hoffen, dass das in zukunft wieder reibungslos so wie früher klappt.

Bitte auch mitteilen, was Sie für den Transfer zum Flughafen bezahlt haben, damit wir Ihnen das rückerstatten können.

Antwort Kunde

Den Beleg für das Visum konnten wir nicht mehr finden, das hat sich jetzt erübrigt.
Für das Taxi bezahlten wir von Santa Maria zum Flughafen 15€. Meine Rückmeldungen dürfen Sie wie unten von Ihnen
angefragt natürlich verwenden. Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit auf Cabo Verde, wir werden die Ferien dort nicht vergessen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung dazu.

Bemerkung Backoffice

Leider ging diese Antwort von Herrn Winkler nie an die Buchhhaltung. Das Versäumnis fiel erst bei Online bringen seiner Rückmeldung auf.

In Zeiten von IBAN braucht man allerdings für eine Überweisung zwingend auch immer die BIC / Swiftcode, warum auch immer. Den spuckt aber unsere Banking-Software nicht aus, obowhl IBAN und BIC eine 1:1 oder zumindestens eine 1:n Verknüpfung sein müssen. Also musste ich erst der Kunde anschreiben, um seine BIC zu erhalten.

Die Hotline von Windata, unserer Banking-Software, habe ich parallel dazu auch um Aufklärung gebeten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben