Erfahrungen, Rückmeldungen, Feedback von Urlaubern

Urlaubsberichte, die noch mehr ins Detail gehen, finden Sie unter Reiseberichte kapverdische Inseln

Fazit der Reise Santiago-Fogo-Maio-Santiago

von Heidrun und Joachim Reimers

Hallo Sybille,

nun hat uns das graue und nasse Deutschland wieder. Zwar ist es schön, wieder in der Heimat, wieder zu Hause zu sein - aber das Wetter hält keinen Vergleich mit den KapVerden aus.

Wir möchten Dir noch einmal herzlich für die Planung und Organisation unserer Reise danken. Wir hatten eine tolle Zeit auf den drei Inseln und das verdanken wir deinen Anregungen und Kenntnissen der Begebenheiten auf den KapVerden.

Die Betreuung durch dich haben wir sehr genossen, die Organisation war perfekt (z.B. die kleinen Veränderungen durch die Verlegungen der Flüge). Die Transporte liefen gut, die Fahrer waren stets pünktlich oder gar schon vor der verabredeten Zeit gekommen, sie waren aufmerksam und fuhren vertrauenswürdig.

Wir waren in vielen hervorragenden Unterkünften untergebracht. Zu einigen kurze Kommentare:

Die Pousada da Vassora war Spitzenklasse: tolles, abwechslungreiches, gut abgeschmecktes Essen aus der Küche unter Leitung von Julia. Ihr Mann Jean war ein sehr aufmerksamer Gastgeber, der sich unermüdlich um das Wohl seiner Gäste kümmerte und ein kompetenter und anregender Gesprächspartner war (er spricht ausgezeicnet Englisch - und das, obwohl er Franzose ist). Er hat uns (und andere Gäste) einmal auf einer Wanderung geführt und dabei verschiedene Gebräuche und Pflanzen nahegebracht. Er hat uns weitere Wanderungen so gut erklärt, dass wir sie allein unternehmen konnten. Uns hat auch die Lage des Hotels sehr gefallen wegen des Blicks über das Tal und auf die umliegenden Berge. Es war wegen des Windes auch die kühlste Unterkunft.

Die Casa Marisa 2 war die originellste unserer Unterkünfte: ein Neubau auf frischer Lava, was warme Füße bewirkte. Die Betreuung durch Maria und Mustafa war sehr gut. Mustafa erklärt alles klar und auf den Punkt gebracht. Marisa kümmert sich aufmerksam um ihre Gäste und führt eine gute Küche mit leckerem Essen. Der uns zugeteilte Bergführer Valdir war ein Glücksgriff, da er sehr geduldig mit uns schlechten Bergsteigern war und uns viel über seine Erlebnisse beim letzten Vulkanausbruch erzählt hat.

Elisabeth hat mit ihrer Casita Verde ein schönes grünes Kleinod geschaffen, in dem wir uns sehr wohl gefühlt haben. Ihr Frühstück ist unübertroffen. Ihr Herzlichkeit und Gesprächigkeit hat uns für sie eingenommen. Die von ihr geleitete Inselrundfahrt hat uns gut gefallen, da sie uns den Blick schärfte für den Zustand der Dörfer, für die
Probleme mit der Vegetation und das Leben der ländlichen Bevölkerung.

Etwas schlechter kommt im Vergleich die Villa Morgana weg. Da sie unsere erste Unterkunft auf den KapVerden war, haben wir ihre Schwächen als landestypisch hingenommen und erst durch die weiteren Unterkünfte gelernt, dass es auch anders geht. Die Zimmer waren ok., wenn auch die sanitären Anlagen besser installiert und gepflegt sein könnten. Das Frühstück war recht einfallslos und das Personal etwas schüchtern und reserviert. Die Lage ist ausgezeichnet, die Anlage des Gartens und der Pool waren Pluspunkte.

Wir haben dafür in Calheta euch kennengelernt, von dir erste Informationen aus erster Hand über das Leben auf den kapverdischen Inseln bekommen und bei euch zweimal Abendessen genießen dürfen. Gib bitte unseren Dank an Benedeita weiter. Auch für ihre Einführung in den Batuk-Tanz danken wir herzlich, das war für uns einmalig.

Wir haben unsere KapVerden-Reise sehr genossen, uns ausgesprochen wohl gefühlt und können uns vorstellen, in ein paar Jahren noch einmal zu kommen.

Herzliche Grüße

Heidrun und Joachim Reimers

P.S. Ich möchte zur Pousada da Vassora gern einen Beitrag auf Tripadvisor liefern (wie ich es auch für andere Hotels tue). Da aber noch niemand etwas zu dem Hotel geschrieben hat, brauche ich einige weitere Daten: wie ist die Adresse, die Telefonnummer und die Mailadresse? Kannst du mir damit aushelfen?

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Geraldo |

Informationen wurden inzwischen weitergeleitet. Ebenso Jean und Julia über den Beitrag informiert.