Erfahrungen, Rückmeldungen, Feedback von Urlaubern

Wir sind auf jeden Fall vom Flair der Kapverden infiziert

von Isabell & Tobi Wedi

Wandern Pico Antonia & Pico de Fogo & Badeabschluß im Hotel Morabeza auf Sal

Hallo Frau Schellmann,
vielen Dank für die Nachfrage.

Der Urlaub war einfach super schön. Wir haben ihn sehr genossen und konnten gut entspannen.
Am Besten hat es uns auf Fogo gefallen. Die Cha und der Pico waren ein einmaliges Erlebnis und wir haben viele nette Menschen kennen gelernt. Die Wanderung auf den Vulkan und vor allem der Abstieg waren sicherlich das Highlight des Urlaubs.
Eine Sache, die man gegebenenfalls in die Reiseunterlagen aufnehmen könnte, ist die Zeit, die man für die Wanderung am Fuß der Bordeira bis ins Dorf benötigen würde. Wir sind diesen Weg später mit Mustafa im Auto gefahren und er hat gemeint, dass man hierfür zu Fuß ca. 4 Stunden einkalkulieren müsste. Wir haben diese Wanderung nicht gemacht, wären aber auf eine so lange Wanderung nicht eingestellt gewesen.

Auch Santiago hat es uns ebenfalls gut gefallen. Praia und der Pico sind auf jeden Fall sehr sehenswert. Allerdings hätten wir hier eine Anmerkung zu den Reiseunterlagen. Hierin ist für die Wanderung auf den Pico eine Gehzeit von 5-6 Stunden angegeben, wenn man ab der Quinta geht, kommen noch einmal 1-2 Stunden hinzu. Wir wollten uns den zusätzlichen Weg sparen, was aber nach Rücksprache mit dem Hotelchef nicht möglich war, da keine Taxis zur Verfügung stehen.
Wir hatten auf Santiago zwar einen sehr netten Guide (Tilinho), allerdings gab es leichte Verständigungsprobleme. Da wir leider kein portugiesisch sprechen, er nur wenig italiensich oder französisch verstand, haben wir deutlich weniger über Land und Leute mitgenommen als auf Fogo.

Das Morabeza war zum Schluss ein wahrer Genuss. Das war sicherlich die beste Wahl für Santa Maria (was uns auf Fogo bereits vorab mehrere Leute angekündigt hatten). Der Essens-Tip im französichen Restaurant "Atlantic" war super. Wir können das ebenfalls empfehlen.Wo es uns auch sehr gut geschmeckt hat und zudem günstig ist, war das Café Creol.

Wir sind auf jeden Fall vom Flair der Kapverden infiziert und werden sicher wieder kommen.

Mit freundlichem Gruß
Isabell + Tobi Wedi

Zurück