Erfahrungen, Rückmeldungen, Feedback von Urlaubern

Annäherung an Kapverden mit Problemen

von RitaBeer

Kapverden Rundreise Annäherung Kabuverdi fórti e tranquilo

Hallo Frau Schellmann,

wir sind von unserer schönen Kapverden-Reise wohlbehalten in Deutschland angekommen.

Wir hatten eine schöne Zeit, und wir haben Land und Leute lieb gewonnen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden wir recht bald wieder auf die Kapverden fliegen.

Zu unserer Reise hätten wir noch einige Anmerkungen:

Hotel Tropico: Leider war kein Zimmer gebucht. Dank des Engagements von Zé haben wir dann doch noch nach längerem Hin und Her ein Zimmer bekommen. Es war zwar ein schönes Zimmer mit angenehmer Ausstattung, aber doch sehr unruhig: Nahe der Bar, und nahe der Rezeption. Da die Bar nachts bis 2 Uhr geöffnet hat und immer wieder spät ankommende / früh abreisende Gäste mit Rollkoffern unser Zimmer passierten, war die Nachtruhe 3 Tage lang erheblich gestört. Das Hotel an sich war aber gut, insbesondere das Frühstücksbuffet hat uns angenehm überrascht.

Ganz prima war Zé, der leider den letzten Transfer von der Poussada da Vassora zum Flughafen nicht selber durchführen konnte. Deshalb wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie ihn von unserer Seite aus herzlich grüßen und ihm ein "Danke schön" ausrichten könnten. - Der Kollege, der den Transfer übernommen hat, war aber auch sehr nett und ein ebenso guter Fahrer!

Zur Casita Verde hätte ich folgende Anmerkungen:

Elisabeth kümmert sich ganz toll um ihre Gäste. Wenn wir alleine bedenken, wie sie sich ins Zeug gelegt hat, damit wir einen Leihwagen bekommen - super.
Das Frühstück war sehr reichhaltig und wirklich gut - wir haben es jeden Tag genossen. Mit dem Quartier waren wir, was die Ausstattung angeht, im Prinzip auch zufrieden.
Nach unserem Empfinden liegt es aber nicht "sehr ruhig", wie auf der Homepage beschrieben. Auf der unmittelbar am Haus vorbei führenden Straße (Kopfsteinpflaster) fahren zwar nicht ständig Autos, aber wenn sie vorbei kommen, ist es auch mit der Ruhe vorbei, insbesondere nachts. Und bei dem ständigen Wind klappert immer irgend was. Dazu kommen in der Nachbarschaft bellende Hunde (nachts mitunter lange anhaltend) sowie laut krähende Hähne, morgens ab 02:30 Uhr. Über diese naturbedingten Phänomene wollen wir uns nicht beschweren, aber es sollte doch vor der Buchung etwaigen Interessenten klar gemacht werden, dass es halt die auf dem Lande/auf er Insel vielleicht üblichen Geräusche einfach da sind. Wir hatten ja explizit um jeweils ruhige Quartiere gebeten. Unbedingt aber hätte auf die Bautätigkeit hingewiesen werden müssen; in unmittelbarer Nähe wird derzeit ein größeres Haus gebaut. Dieser Hinweis fehlte in den uns zur Verfügung stehenden Informationen. Und, mit Verlaub, "sehr ruhig" liegt die Casita Verde wirklich nicht.

Absolut zufrieden, nein, geradezu begeistert waren wir dagegen von der Poussada da Vassora.
Die Zimmer waren sehr geräumig und mit gehobener Ausstattung. Der Service war exzellent, das Haus absolut ruhig - trotz permanentem starkem Wind kein Klappern, keine Autos, keine Bautätigkeit - hier war es wirklich angenehm ruhig. Und da das nächste Restaurant weit weg war, haben wir das Abendessen kurzfristig noch dazu gebucht. Auch das war kein Problem,und das Essen war geradezu phantastisch!! Die Betreuung durch Jean und Julia war auch spitzenmäßig. Auch hier zeigte man großes Engagement, damit wir (den einzig noch zur Verfügung stehenden) Leihwagen bekommen konnten. Im Gegensatz zur Casita Verde werden hier die Zimmer täglich gereinigt (in der Casita sonntags nicht).

Insgesamt ist ja die Poussada da Vassora, und auch das Hotel Tropico, in puncto Ausstattung deutlich höher zu bewerten als die Casita Verde, die doch von der Ausstattung her deutlich schlichter, und von der Lage her auch schlechter ist.

Da wir ja ursprünglich 4 Tage Tropico, 5 Tage Casita Verde und 4 Tage Poussada da Vassora gebucht hatten, dann aber wegen der Änderung des Flugplanes durch die TACV 3 Tage Tropico, 7 Tage Casita Verde und nur 3 Tage Poussade da Vassora hatten, also im schlichtesten Quartier 2 Tage mehr und in den in puncto Ausstattung gehobeneren Quartieren dafür 2 Tage weniger hatten, möchten wir Sie bitten, Ihre Rechnung entsprechend zu korrigieren und uns den Differenzbetrag zurück zu erstatten.


Anmerkungen von Reiseträume Kapverden

Zunächst einmal möchten wir uns für die sehr differenzierte Rückmeldung bedanken

(1) Reservierung Hotel Tropico

Die Reservierung für diese Kunden wurde vom Hotel erstmals am 5. März 2013 bestätigt und 2 Tage vor Ankunft per Online-Banking auch bezahlt. Es wird also für immer das Geheimnis des Nachtportiers bleiben, warum er in der Nacht einen solchen Zauber veranstaltet hat und den Kunden das bestätigte & im voraus bezahlte Zimmer verweigerte. Und sich auch am nächsten Tag nicht bei den Kunden entschuldigte, obwohl der Sachverhalt zugunsten der Kunden, respektive Reiseträume geklärt werden konnte.

(2) Flugplanänderungen durch die TACV - Differenzbetrag

Leider kommt es immer wieder vor, daß die TACV vor allem Flüge ausserhalb des Dreiecks Sal <-> Sao Vicente <-> Santiago und zurück auf andere Tage verschiebt. Auch wenn wir nichts dafür können, haben wir schon Ende April den Kunden selbstverständlich den Mehrpreis erstattet.

(3) Lärmbelästigung Casita Verde - Sicht von Elisabeth, Besitzerin von Casita Verde

Elisabeth, die Betreiberin der kleinen Pension auf Maio, sieht den Sachverhalt etwas anderes. Sie ist nach wie vor der Meinung, dass ihr Haus sehr ruhig liegt und möchte das auch so auf ihrer Webseite stehen lassen, da die Kunden Beer bisher einzigen Kunden gewesen seien, die sich über die (Natur-)Geraeusche beklagt hätten.

(4) Lärmbelästigung Casita Verde - Stellungnahme von Reiseträume Kapverden

Es steht Aussage gegen Aussage, und es ist relativ schwierig im Nachhinein den Sachverhalt exakt zu rekonstruieren. Die Toleranzschwelle bei Lärm ist sicher sehr unterschiedlich ausgeprägt. Ein fehlender Hinweis über Bautätigkeit in der Nähe halten wir jedoch für zummindestens fahrlässig. Alle (Urlauber, Veranstalter & Vermieter) können dabei nur verlieren.

Zurück