Ihre Spende hilft Kinder & Jugendlichen

Patenschaften 2016

Vorgeschichte

Bis Jahresende 2010 hat Childfund Deutschland über die dänische Organisation Bornefonden auf Kapverden Kinderpatenschaften angeboten. Da sich Kapverden zu einem Schwellenland entwickelte wurde zwar die bisherige Arbeit weitergeführt, aber die Neuvermittlung von Patenschaften eingestellt.

Auf Bitten von Kunden vermittelten wir inzwischen Kapverdenurlaubern Patenschaften.

Edine

Auf der Wanderung zum Batuko haben sich Michaela und ihr Mann in die kleine Edine verliebt und ganz spontan entschlossen hier Paten zu werden.

Auch in diesem Jahr gab es ein extra Geschenk für Edine zu Weihnachten. Damit Michaela wieder ein Foto erhält wurde die Kleine von der Großmutter nach Calheta gebracht. Zuerst konnte Edine vor lauter Glück und Staunen gar nichts sagen - der Mund blieb weit offen und sie war nur am schauen. So nach und nach kam das Lächeln dazu und schliesslich zog sie fröhlich plappernd mit ihrem Geschenk davon. Die Oma freute sich naürlich über den Zuschuss der jeden Monat dazu beiträgt die Haushaltskasse zu entlasten und wünscht der Patentante in der Ferne wie immer alles nur erdenklich Gute und hofft, dass sie bald selber erneut zu Besuch kommt.

Leinira

Angetan von Ihrer Reise auf den Kapverden haben sich Christine Kaatz und Ralf Gunder ebenfalls entschlossen eine Patenschaft zu übernehmen. Sie haben sich für Leinira -eine Sprinterin von JAK - entschieden. ...

Leinira wurde in die Nationalmanschaft für die Spiele der CPL( portugiesisch sprachigen Länder für 15-17 jährige) gewählt und hat,zusammen mit ihren Teamkolleginnen in der Staffel die Bronzemedaille gewonnen. Ausserdem startete sie über 100m/200m und war beim Weitsprung dabei wobei Sie immer ins Finale kam, jedoch keinen Platz auf dem Treppchen erreichen konnte. Dank der Unterstützung hat nun Leinira mittlerweile einen Reisepass der für die Teilnahme an diesen Spielen gefordert wurde und wir konnten im Vorfeld reichlich Obst / Säfte und Joghurt zur Unterstützung der körperlichen Anforderungen im Training für Sie einkaufen.

Sie tat dann noch ein übriges dazu indem Sie sich darüber hinaus im Wettbewerb um die Athleten den Monats qualifizierte und sich auch hier noch „Nahrungsmittelhilfe“ erarbeitete.

Bei den regionalen Meisterschaften erlief sie sich wieder 2x Bronze (100m/200m) und erhielt Gold beim Weitsprung.

Bei den nationalen Meisterschaften kam Sie ins Finale über 200m und lief auf den 7. Platz, worüber sie total glücklich war, da sie im Vorjahr nicht mal ins Finale kam.

Leinira ist nun mittlerweile in der 11. Klasse und daher war im ersten Trimester wenig Zeit fürs Training. Morgens Unterricht und mittags Computerunterricht und Sport und alles an verschiedenen Nachmittagen und immer mittendrin, so dass weder davor noch danach wirklich Zeit war zum trainieren. Im zweiten Trimester wird sich das ändern da Stunden zusammengelegt werden und dann auch wieder mehr Zeit ist.

In unserem Archiv finden Sie auch eine Übersicht über die vergangen Jahre: 2015