Kapverdische Insel Santiago - Hauptstadt Praia - Die Altstadt

Plateau/Platô - die Altstadt von Praia

Das Platô ist die Altstadt von Praia. Der Kern ist schachbrettartig angelegt, ähnlich wie die Baixa, die Unterstadt von Lissabon und leigt auf einem flachen Felsplateau ca. 40m über dem Meeresspiegel. Autofahrer erreichen das Plateau über die nördliche Auffahrtsstraße Rampa da Fazenda bzw. im Süden Rampa São Januário oder im Osten die Straße hinter dem Hospital Augustinho Neto.

Ein Spaziergang durch die Straßen der Altstadt lohnt sich auf alle Fälle. Orientieren Sie sich auf dem Plan des Plateaus

Plateau/Platô - Fußgängerzone (= rua cinco de julho)

Die Fußgängerzone beginnt am Praca de Ablbuquerque, vorbei am städtischen Markt (Mercado Municipal), - ganz im Gegensatz zu früher ohne die ambulante Händler vor dem Markt - erstreckt sich die Straße des 5.Juli bis zum Ethnografischen Museum und der Rückseite des Quintal da Musica (Freiluftrestaurant, Bar, Musikkneipe)

Der Gedanke für eine Fußgängerzone existierte schon in den 90-er Jahren, aber erst am 16. Juni 2010 wurde begonnen,  diese Idee wirklich in die Tat umzusetzen. Am 4.Juli 2011 wurde die Fußgängerzone offiziell mit einer Veranstaltung „Mundo Encantado“ eröffnet.

Vorher noch sehr umstritten, wird diese Zone inzwischen von allen Seiten gut angenommen, auch dank der vielen Veranstaltungen in der Fußgängerzone. Sei es eine Kunsthandwerkermesse mit 30 Austeller am 9. April, sei es eine große Bühne des Kriol-Jazzfestival 2012, sei es eine Demonstation der Gewerkschaften am 1.Juni …

(5. Juli 1975 - Tag der kapverdischen Unabhängigkeitserklärung)

 

Plateau/Platô - Mercado Municipal

Dies ist der älteste Obst- & Gemüsemarkt der Stadt, auf dem viele Städter gerne einkaufen. Bedingt durch seine Funktion als Hautpstadt und die Kaufkraft der Großstädter und v.a. der ausländischen Diplomaten ist das Angebot gerade auf diesem Markt reichlich, da wPraia mit allem beliefert, was die Landwirtschaft der ganzen Insel herzugeben vermag.

Malagueta

Praia - Platô
Markt - Malagueta

Das auf Kapverden wachsende Malgueta, botanisch Capsicum frutescens wird auf Grund der Schärfe der Früchte vor allem als Gewürz verwendet, die Früchte enthalten fast doppelt so viel des für die Schärfe verantwortlichen Alkaloids Capsaicin wie die meisten Vertreter der Art Capsicum annuum. Bekannt sind vor allem die Sorten „Tabasco“, aus der die Tabascosauce, und die südamerikanischen Sorte „Malagueta“, aus der die Piri-Piri Sauce hergestellt wird.
Die Pflanze kam mit wohl mit den Portugiesen aus Südamerika nach Kapverden, wo sie auch wild wächst, und dem Gebirgszug der Serra Malagueta zu seinem Namen verhalf.
Quellen u.a. : http://de.wikipedia.org/wiki/Capsicum_frutescens und http://en.wikipedia.org/wiki/Malagueta_pepper