Kapverdische Insel Brava

Brava - unberührte Blumeninsel

Basisinformationen zur Insel Brava

Details zur Wanderkarte Fogo mit Brava - Bestellung direkt beim Verlag
Fogo mit Brava 1:50 000
Bestellung direkt beim Verlag

Die kleinste der bewohnten Inseln ist tropischer und feuchter als alle anderen. Hier herrscht ein ganz eigenes Mikroklima. Nur 64qkm gross ist das auch als Blumeninsel bekannte Eiland. Durch die geringe Verdunstung und den Nachttau, sowie Quellen mit Süsswasser können die Felder das ganze Jahr über zum Anbau von Bohnen, Mais und Kartoffeln genutzt werden. Die von den Portugiesen importierten Oleander-, Hibiskussträucher und Bougainvilleapflanzen, die überall blühen schenken der Insel ein farbenprächtiges Kleid.

Aus der Geschichte

Als Ende des 18.Jahrh. die grossen Walfangboote hier an Land gingen um sich mit Wasser zu versorgen, ließen sich viele der Bewohner als Fischer und Matrosen anheuern. Sie bildeten die Grundlage für den Aufbau der kapverdischen Kommune in den USA.

Heute leben die ca. 7000 Einwohner hauptsächlich vom Fischfang, der Landwirtschaft und den Zuschüssen der Emigranten. Trotz des Pflanzen- und Blütenreichtums ist auch hier die immer wiederkehrende Trockenheit den Menschen zu schaffen.

Aufgrund der lange Zeit schwierigen Erreichbarkeit ist diese Insel vom Tourismus immer noch weitgehend unberührt.