Die kapverdische Insel Boavista

Traumstrände und Sanddünen

Details zur Karte Sal, Boa Vista, Maio - Bestellung direkt beim Verlag
© AB-Kartenverlag Orginal 1:50 000

Die Insel, die Afrika am nächsten liegt kann den Sandstürmen aus der Sahara nicht standhalten. Wanderdünen im Inselinnern zeugen von der Urgewalt der Natur. Das Landschaftsbild wird geprägt von Sand, Dünen, bizarren Inselbergen und dem türkisfarbenen Meer. Hier hat die Natur den Sieg davon getragen.

Basisinformationen zur Insel Boavista

Seit 1855 bedrohen die Sandstürme die Insel und machen auch vor den Akazienanpflanzungen und den Bewässerungsoasen nicht halt. Bis zu 10m hoch und 100m lang können diese sogenannten Sicheldünen werden. Sie verlagern sich immer wieder in Windrichtung.

Die wunderbaren fast menschenleeren Strände gehen nahtlos ineinander über und es wirkt so, als ob die ganze Insel nur ein einziger Sandstrand wäre.

Zur Geschichte

Sal Rei 1931 - Zeppelin Weltfahrten - Süd Amerika Fahrt 1931 / 1932  © http://zeppelin.suncalc.de/ZEP11/index1.html
Sal Rei 1931

Der Salzhandel, der um 1810 auflebte und Boa Vista einen bescheidenen Reichtum verliehen hatte kam Anfang 1860 durch Versanden der Salinen und zu geringer Nutzung vollkommen zum Erliegen. Die Salzkristalle sind heute so gut wie wertlos. Mit der Familie Ben O`Liel kam danach noch einmal wirtschaftlicher Aufschwung auf die Insel. Der Handel mit Baumwolle, der Farbpflanze Urzela und vor allem mit Kalk begann. 1948 starb die Familie aus. Heute sind die Reste der Ziegelei der O`Liels fast ganz unter dem Sand begraben. Die von ihnen erbaute Kapelle Nossa Senhora da Fatima ist nur noch eine Ruine.

Der Meeresboden vor Boa Vista ist ein noch unentdecktes Unterwassermuseum von unschätzbarem Wert. Hier strandeten viele Schiffe aufgrund starker Winde, Strömungen, Untiefen, und der angeblichen Magnetwirkung des Monte Negro, der eine Kompassabweichung von über 30%bewirken soll. Mehrere hundert Schiffwracks liegen vor der Insel auf dem Meeresgrund.

Boavista heute

Boavista ist heute die zweite große Badeferien destination neben der Insel Sal
Boavista Mai 2012

Kilometerlange, traumhafte Sandstrände laden zum Strandwandern und Sonnenbaden ein.

Die drittgrösste Insel der Kapverden hat sich zu der zweiten großen Badeferiendestination neben Sal entwickelt. Am Traumstrand von Santa Monica entstehen Hotelanlagen die eine Alternative zu den überfüllten Kanaren schaffen sollen.

Auf Boa Vista soll auch die Wiege der Morna sein, jener melancholischen Musik, die tief in der kapverdeanischen Seele wurzelt und die keine so singen konnte wie Cesaria Evora, die Königin der Morna. In dieser Musik wird die stetige Zerrissenheit zwischen der Liebe zu der kargen Heimat und die Sehnsucht nach neuen Horizonten besungen.

Ein Paradies, das für die Bewohner wahrscheinlich nie eines war. Zu karg das Land, zu schwer das Überleben in einer so unwirtlichen Welt. Viele haben bereits aufgegeben und die Insel verlassen. Wer geblieben ist, ernährt sich von der spärlichen Landwirtschaft, der Viehzucht und der Fischerei. Thunfisch und Langusten gibt es in grosser Zahl, doch reich ist das Meer und arm das Land. Nicht mal der eigene Bedarf kann gedeckt werden, zu veraltet sind die Fangmethoden und zu klein sind die Boote. Geld für neue, grössere Schiffe ist nirgends in Sicht.

Sie möchten neben einem Badeurlaub Boavista auch Land & Leute erleben? ==> Boavista+Santiago: Rundreise "Erleben und Relaxen" Komfort
 ==> Boavista+Santo Antao+Sao Vicente: Rundreise "Berge & Meer" komfortable Ausflüge (beide Rundreisen mit Langstrecke TUIfly)

Ausflüge & Sehenswürdigkeiten auf der Insel Boavista

Töpferschule in Rabil

Fahren Sie nach Rabil und statten der Töpferschule – Escola de Olaria - einen Besuch ab. Sie bekommen hier einen Einblick in das lokale Töpferhandwerk von Boavista. Das Angebot ist mittlerweile aufgrund der großen Ausflugsgruppen der AI-Anlagen recht gut.

Restaurant Fon`Banana in Povação Velha

Wenn Sie an den Strand von Santa Monica fahren bietet sich ein Stopp in Povação Velha an. Im Restaurant Fon`Banana können Sie auch tagsüber immer eine Pause einlegen. Die kapverdische Besitzerin spricht deutsch und es werden dort kapverdeanische Abende veranstaltet mit leckerem, traditionellem Essen und angenehmer Live-Musik. Ein Transfer am Abend wird mit angeboten. Reservierung über die Rezeption Ihrer Unterkunft oder direkt (00238) 2511817

Inselrundfahrten

Wir empfehlen einen Fahrer mit Wagen zu engagieren und nicht selber zu fahren, da die Einheimischen sich in den Dünen und auf den Wegen ohne Wegweiser wesentlich besser auskennen. Fragen Sie an der Rezeption. Hier kann man Ihnen einen Fahrer empfehlen. Delmir Ramos Alves spricht leider nur sehr schwach englisch/französisch, ist aber ein sehr guter Fahrer der Sie sicher über die Insel fährt (00238) 9946661 - über die Rezeption bestellen

Die Wüste von Viana

Ein Ausflug zu den Wanderdünen im Inselinnern - Deserto de Viana - ist meist bei einer Inselrundfahrt inkludiert und zeigt beeindruckend wie die Wüste hier auf dem Vormarsch ist. Seit 1855 bedrohen die Sandstürme die Insel und machen auch vor den Akazienanpflanzungen und den Bewässerungsoasen nicht halt. Bis zu 10m hoch und 100m lang können diese sogenannten Sicheldünen werden. Sie verlagern sich immer wieder in Windrichtung.

Grüne Oasen

Die grünen „Oasen“ bei Norte und João Golego zeigen ein Bild von dem was wachsen kann, wenn es genügend Wasser gibt.

Süßwassersee inmitten der Wüste

Zum Odjo d`Mar einem Süßwassersee im Inselinneren kommen Sie (nach Anfahrt mit dem Auto) das letzte Stück nur zu Fuß. Je nachdem wie viel es während der Regenzeit geregnet hat und wann Sie die Insel besuchen variiert der Wasserstand.

Kosten für priate Inselrundfahrten

Hier noch zwei Beispiele, was eine private Inselrundfahrt kostet

  1. Sal Rei - Deserto - Curral Velho - Ervatão - Cabeça dos Tarrafes - zu Fuß zum Odjo d`Mar - Sal Rei : 10.000 ECV / Taxi
  2. SalRei - Deserto - Rabil - Töpferschule - Praia Varandinha - Praia Santa Monica - (fakultatives Mittagessen im Fon`Banana) - Curral Velho - Ervatão - Norte -Bofareira - Cabo Santa Maria - Sal Rei :  15.000 ECV pro Taxi

Unser Tipp : Individuelle Inselrundfahrten auf Baovista mit  Franca (BAOBAB TOUR)

Die Küste der Guten Hoffnung

Sie können auch an die Costa de Boa Esperança gehen. Ausreichend Getränke mitnehmen und guten Sonnenschutz! Ein Führer / kapverdianische Begleitung ist unabdingbar! Hier strandete 1968 die Santa Maria, wie auch immer wieder Schiffe vor Boavista auf Grund liefen und so den Bewohnern zu zufälligen Gütern verhalfen.

Man erzählt sich hier, dass die Menschen in Hungerszeiten den Leuchtturm ausgeschaltet hätten und eine Laterne an den Schwanz eines Esels banden. Dieser sollte in der Dunkelheit auf seinem Weg entlang der Klippen die Schiffe in die Irre führen. Fantasie und Realität können manchmal eng beieinander liegen. Tatsachsächlich brachte ein Schiffbruch für die Bevölkerung weit mehr Ertrag, als die magere Ernte eines ganzen Jahres. Nach so einer stürmischen Nacht konnten sie über die Felsen klettern und bergen, was noch übrig war vom Schiff.

Strandwanderungen ab Praia da Chave

Eine ausgiebige Strandwanderung entlang am Meer oder über die Dünen beginnen Sie am Praia da Chave an der Surfstation. Sie gehen bis zu den Ruinen der alten Ziegelei. Diese besichtigen Sie und gehen anschließend zurück "nach Hause".

Direkt am Strand (von Sal Rei kommend) finden Sie als erstes den Boavista Social Club. Wenn Sie sich dort ein Getränk kaufen sind die Sonnenschirme + Liegestühle und Sonnenbetten vor dem Club am Strand i.d.R. gratis.
Danach kommen Tartanga Beach - Alisios (Surfstation) - Bahia Beach (Surfstation), alle mit Sonnenschirmen & Liegestühlen sowie Bar/Restaurant.

Bei Strandspaziergängen sollten Sie alles auf was Sie nicht verzichten können "zu Hause" lassen.

Caretta Schildkröten

Von Mai bis September legen die Carretta Schildkröten am Strand ihre Eier ab. Ende Mai-Oktober schlüpfen die Schildkröten. Es werden Touren angeboten.